Ägyptische Baumwolle


Ägyptische Giza Baumwolle ist ein Synonym für Exklusivität und Luxus. Man findet sie als hochwertige Bettwäsche in den Betten der feinsten Suiten der besten 5-Sterne-Hotels der Welt. Sie ist die erste Wahl für die teuersten und edelsten Maßhemden aus den renommierten und traditionsreichen italienischen Textilmanufakturen. Aber was macht die ägyptische Baumwolle, auch Giza Baumwolle genannt, so besonders und so begehrt?

Ägyptische Baumwolle hat eine besondere, nahezu legendäre, Qualität. Echte ägyptische Baumwolle wird als Giza Baumwolle bezeichnet. Die aus ihr gesponnen Garne sind besonders fein, weich und strapazierfähig. Aus diesem feinen Garn werden exquisite Stoffe gewebt, die für die edelsten Maßhemden und luxuriöse Bettwäschen verwendet werden. Durch die Strapazierfähigkeit der Giza Baumwolle sind die Textilien die aus ihr gewebt werden sehr langlebig und werden mit zunehmenden Alter immer zarter. Ägyptische Baumwolle gilt als eine der feinsten, begehrtesten und teuersten Baumwollsorten der Welt.

Der edle Stoff


Was macht ägyptische Baumwolle so besonders?


Lange Baumwollfasern

Das warme und trockene subtropische Klima Ägyptens bietet beste Voraussetzungen für das Wachstum der Baumwollpflanze. So bildet die Pflanze Baumwollfrüchte mit besonders stabilen, weichen und langen Fasern aus. Die ägyptische Baumwolle zeichnet sich also durch die Länge der Baumwollfasern aus, die auch als Stapellänge bezeichnet wird. Die Länge der Baumwollfasern bestimmt wie, fein ein Garn gesponnen werden kann ohne an Festigkeit einzubüßen. 


Garne aus ägyptischer Baumwolle sind besonders fest und die aus ihr hergestellten Gewebe sind besonders belastbar und sehr fein.

Hohe Festigkeit des Garns


Hohe Saugfähigkeit

Ägyptische Baumwolle nimmt Flüssigkeit besonders gut auf. Das ermöglicht es, Stoffe mit satteren, leuchtenden und widerstandsfähigeren Farben zu produzieren. Die Saugfähigkeit ist auch optimal für Handtücher und Bettwäsche.


Das Ernten per Hand sorgt für weniger Verunreinigung der Baumwolle durch Blätter und Pflanzenteile und ergibt damit eine höhere Qualität als maschinell geerntete Baumwolle. Die Ernte per Hand belastet die Baumwolle auch weniger, sodass die Fasern vollständig erhalten bleiben.

Handgepflückt


Exzellente Qualität

Durch die lange Stapellänge kann die Baumwolle zu sehr feinem und widerstandsfähigem Garn gesponnen werden und in der Folge zu Stoffen von höchster Qualität weiterverarbeitet werden. Textilien aus ägyptischer Baumwolle sind daher feiner, weicher und widerstandsfähiger.